CSR Maschinenbau GmbH • Zu Hildringhausen 33 • 57462 Olpe
Telefon: +49 27 61 / 96 61 - 0 • Fax: +49 27 61 / 96 61 - 33 • E-Mail: info@rotomat.de

Wäscht den gesamten Fuhrpark:

Straßenbahnen, Omnibusse, LKW's ,Transporter und PKW oder auch Züge vollautomatisch, schnell, schonend und gründlich. Die Seitenbürsten und Dachbürsten bestehen aus einzeln auswechselbaren Bürstensegmenten mit weichen PE-X Bürsten.

TBW2 Standardausstattung:

  • 30 Standardprogramme für die verschiedenen Fahrzeuge
  • Einzelwaschwagenausführung für Hallen mit Oberleitung
  • 2 Seitenbürsten für Front-, Seite- und Heckwäsche
  • Neigevorrichtung +-45° an den Seitenbürsten für eine konturangepasste Wäsche der Front- und Heckpartien
  • Hubeinrichtung an den Seitenbürsten für die automatische Umfahrung der Kupplung bei Straßenbahnen und Zügen
  • 2 Dachbürsten für Front-, Dach-, Dachrand- und Heckwäsche mit Hubeinrichtung und Schwenkeinrichtung 0-90° Die Bürsten sind in 3 Achsen verfahrbar ( 3D )
  • 4D – Schwenkeinrichtung zur Optimierung der Front- und Heckwäsche optional lieferbar
  • Schürzenbürsten zur Reinigung der unteren Seitenflächen optional ( TBW 3 )
  • Spezielles Spiegelprogramm für Busse
  • vollständig elektronisch gesteuerte Bürsten
  • Automatische Zudosierung von Shampoo und Glanztrockner mit elektronisch gesteuerten Dosierpumpen
  • unterschiedliche Waschgeschwindigkeiten durch frequenzumrichtergesteuerte Fahrmotoren
  • Mikroprozessorsteuerung im separaten Schaltschrank zur Montage im Technikraum
  • Verfahrbewegungen der Bürsten über wartungsfreie Rundgliederketten
  • Antriebsmotoren in Heavy-Duty-Ausführung für hohe Waschaufkommen
  • Portal in feuerverzinkter und pulverbeschichteter Ausführung nach Korrosionsschutzklasse C5 oder in Edelstahl erhältlich
  • Konstruktion des Portals aus Rechteckrohren und Kantteilen
  • Mikroprozessorsteuerung in einem wassergeschützten Schaltschrank, montierbar an einer beliebigen Stelle
  • Im Waschwagen integrierter Steuerschrank mit Frequenzumrichtern und erforderlicher SPS-Technik zur Minimierung von Störungen durch lange Leitungswege und Reduzierung von EMV-Belastungen
  • Alle Antriebe werden über Frequenzumrichter oder Softstarter geregelt, hierdurch Erhöhung der Effizienz und Reduzierung des Verschleißes
  • Integrierte Zentralschmierung für die Kugellager
  • Optional mit RFID-System zur automatischen Fahrzeugerkennung lieferbar

Kontakt